Stadt-Blumen: London

Meine Erweckung hatte ich eigentlich erst sehr spät. Während die „coolen“ Kinder London schon auf diverse Arten bereist hatten, hielt sich mein Interesse für alles was „very British“ war in klaren Grenzen. Heute denke ich, dass es an Margaret Thatcher lag. Und am Porridge. Beides war mir suspekt und ist es heute noch.

Das erste Mal musste ich hin. Mit einer Mission bewaffnet startete ich meinen Trip in die Inselhauptstadt. Die Mission liess ich da. Mit zurück brachte ich nicht viel mehr als die Erinnerung an ein Office von innen (überall standen Schuhe rum), an den zweifelhaften Geschmack des Bieres und an den alten Bekannten, der mir im Heathrow Express auf einmal gegenüber saß. London. Fein. Aber sonst? Eine Stadt wie jede andere, nur dass das Leben sich links rum bewegt.

Dann wurde der Sonnenschein englandverschickt. Und weil man auf Beziehungen aufpassen muss, wenn sie einem schon mal zulaufen, pilgerte ich ein halbes Jahr lang alle paar Wochen an die Themse. Und entdeckte, dass man dort eine Menge entdecken konnte.

London ist riesig. Und groß. Durch die kleinen Lücken im meist bewölkten Himmel kann man die Größe und Pracht der Stadt schon beim wackligen Landeanflug bestaunen. Man wird wachgerüttelt, damit man ganz genau hinschaut. Big Ben. London Eye. Buckingham Palace. Das Willkommensprotzen haben die Londoner wirklich drauf. Weiterlesen

Weekend in London: Eine Retrospektive

St. Gallen
Zürich
Heathrow
Earl’s Court East Putney.
Caffè Nero High Street Kensington Sisley Zara Jigsaw Gap Accessorize Monsoon Oasis Notting Hill Gate Oxford Circus House of Fraser Selfridges H&M Top Shop Miss Selfridge Urban OutfittersThaifood Borders Starbucks Regent Street Hard Rock Café Putney. Wimbledon Wagamama boots Elys Molton Brown Waterstones WH Smith Centre Court Marks & Spencer Caffè Nero Kinghtsbridge Harvey Nichols Jigsaw Harrods Tapas.
East Putney Earl’s Court Starbucks
Heathrow Pizza Express Costa Coffee.
Zürich
St. Gallen.