Asiawoche, Teil II: Die erste Vorspeise

die-erste-vorspeise1Erschöpft aber glücklich erreichten wir den Fluchhafen. Während ich mich in immer kürzer werdenden Abständen an meinen Notfalltropfen vergreifen musste, machten die anderen einen recht entspannten Eindruck. Kein Wunder eigentlich: Denn der große weiße Koffer war ziemlich voll, was zu seiner erheiterten Stimmung sicher eine Menge beitrug. Ich hoffte indes, dass er sich im Gepäckraum unauffällig verhalten würde und nicht -wie auch schon geschehen- völlig unkoordiniert herum rollte. Die Laptoptasche quietschte bei jedem Schritt vor Vergnügen während die kleine Reisetasche völlig entspannt am Arm herum baumelte. Das konnte ja heiter werden. Nachdem wir den großen Weißen beim Check-In abgeliefert hatten machte sich unser Zurückgebliebenen-Trüppchen auf den Weg zum Security-Check. Wir wurden gründlich durchleuchtet und am Ende stand neben einigen Nebenerkenntnissen fest, dass niemand von uns kariös oder bewaffnet war. Zur Feier des Augenblickes war wieder ein großer Schluck aus der Rettungsflasche angesagt!

Weiterlesen