Projekt: Wir sind Ananas. Vierundzwanzigster Spieltag.

Wer nun aber damit gerechnet hatte, dass DIESES deutsche Team die Urus selbst ohne Betreten des Platzes wegpustet, der hat sich maßgeblich geirrt. In Wahrheit hat die Mischpoke der Werhatnochnichtwerwillnochmals eher ein bisschen Glück gehabt, dass sich der schöne Diego nicht noch öfter in die Nähe des Butts vorkämpfen konnte.

Aber vielleicht waren WIR auch einfach bockig und wollten die Ananas nicht. Gewonnen haben wir sie am Ende dennoch. Weil der Thomas und der Joachim auch mal dem Marcell und dem Sami das Toreschießen erlaubt haben. Dem Stefan hätten sie den Spaß auch gegönnt, aber der konnte nur Latte.

Nun ist das deutsche WM Gezauber also vorbei und während unsere Jungs aus ihrer Ananas vermutlich bereits eine leckere Pina Colada zubereitet haben, müssen die Holländer und Spanier heute noch mal ran.

Uruguay gegen Deutschland

Zwei : Drei

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


6 × 4 =