Lieber Herr Dr. med. Eckart von Hirschhausen,

gerade finden Sie mich ziemlich überrascht auf meinem Sofa vor. Bis vor etwa einer Stunde haben Sie mir Glück gebracht. Nicht wie ein Schornsteinfeger oder eine Hasenpfote freilich. Weniger subtil. Und ohne dass ich vorher daran hätte glauben müssen. Zwar habe ich schon das ein oder andere Mal über Sie geschmunzelt oder gar gelacht, wenn ich Sie zufällig im Fernsehen gesehen habe. Aber – ich bin da ehrlich – von Unterhaltern, die man zu oft im Fernsehen sieht, erwartet man, erwarte ich keine Überraschungen.

Warum ich dennoch zwei Karten gekauft habe? Man schmückt sich gerne mit ein bisschen Kulturprogramm &  wie erwähnt – ich fand Sie durchaus lustig. Kurz: diese Dernière im Circus Krone schien mir eine willkommene Abwechslung vom schnöden Einerlei zu sein. Und genau da setzte die Überraschung ein. Statt nur sichere Lacher am Fließband zu produzieren  (Und auch das könnten Sie, Herr Doktor, keine Frage!), haben Sie mich ganz hervorragend unterhalten. Und mich von herzhaften Lachen bis hin zum Glücksweinen navigiert.

Um Ihre Frage also zu beantworten: ich habe eine Menge mitgenommen. Viel mehr, als ich erwartet habe. Dopamin. Ob Sie heute mein Leben verändert haben, wird mein Pinguin Ihrem Pinguin vielleicht irgendwann beim Schwimmen erzählen.

Zum Glück

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Skydiver_82

    Ab und zu steh auch ich in der Wüste, wo’s nicht so recht flutscht. Aber solange ich nicht versuche, eine Giraffe zu imitieren, mach ich mir keine grossen Sorgen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


9 − 5 =