Schreibblogkaden

„Dein Blog gefällt mir – leider schreibst Du viel zu selten was.“ Irgendwo habe ich das schon mal gelesen. Mehrmals sogar. So oder so ähnlich stand es da. Zuerst mal: Danke für die Blumen. Ich bin ja auch froh, wenn das Geschreibse hier irgend eine Regung provoziert. Aber: Ich kann so nicht arbeiten. Also Schreiben. Da kommt dann gar nichts bei heraus. Herrgott – dieser Druck. Ich meine: wenn ich das auf Zuruf könnte, wäre ich doch was Anständiges geworden. Bestsellerautorin, Topjournalistin, Hochschulprofessorin – Literatur- und Friedensnobelpreisträgerin. Bin ich aber nicht. Leider.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


4 + = 13