Mellcolm im Wanderland, Teil II: Von Kandersteg (über New York, Leukerbad & Tokio) nach Kandersteg

Am zweiten Tage der Wanderei stand der große Familienwandertag mit Kind, Kegel, Hund und allem was sonst noch nicht niet- und nagelfest war auf dem Programm. Es sollte um Punkt 9:00 Uhr losgehen. Vorher, so der Plan, wollten der muntere Wandergefährte und ich uns noch an dem freundlicherweise von Herrn Bates im Zimmermietpreis inkludierten oppulenten Frühstücksbuffet laben.

Um 8:20 Uhr, wir hatten uns gerade erst in die Wanderkluft geschwungen, klingelte das Handy und eine Stimme bedeutete uns, aus dem Fenster zu schauen. Wir taten wie uns geheißen wurde und siehe da: Draussen stand bereits der versammelte Rest der munteren Wandergesellschaft. Einen ganz kurzen Moment sahen wir das deliziöse 5-Gänge-Frühstücksbuffet in weite Ferne rücken. Doch dann gelang es uns, den kleinen Wanderclub davon zu überzeugen, dass es alles andere als ein Kindergeburtstag werden würde, uns Beide mit leeren Mägen zum Wandern zu nötigen. Das Frühstück war also gesichert, entpuppte sich allerdings als weniger 5-gängig als zunächst angenommen. Wir aßen dennoch diverse Stullen mit Marmelade und anderen Belägen und fühlten uns schließlich ausreichend gestärkt, um den sich vor uns aufbäumenden Berg zu bezwingen.

Schweizer Statik
Weiterlesen