Tagebuch für Geek-Moms

Bildschirmfoto-2013-04-28-um-17.42.07

Weil man die ersten Stunden, Tage, Woche, Monate und Jahre doch viel schneller vergisst, als man glauben möchte, habe ich ziemlich bald nach der Geburt des kleinen Herrn angefangen, Tagebuch zu führen. Zunächst tat ich des offline mit Heftchen und Stift, bald sehnte sich das Geek-Girl in mir aber doch nach einer digitalen Lösung. Da wir in einem Apple-Haushalt leben, fand ich diese dann auch sehr schnell in Form einen bezaubernden App: Day One.

Day One ist ein digitales Tagebuch, das dank Cloud (z.B. iCloud oder Dropbox) von sämtlichen Apple-Geräten aus bespielt werden kann. Es gibt eine iPhone und iPad-App (je 4,49 €), aber auch eine App für das Notebook oder den iMac (8,99 €).

Die Einträge können aus Text und Bild bestehen und mit Zeit-, Ort- und Wetterstempel versehen werden. Sie lassen sich darüber hinaus taggen und als Favoriten abspeichern. Damit man nicht vergisst, Tagebuch zu schreiben, erinnert einen die App auf Wunsch daran. Auch ein Export als .txt sowie ein Ausdruck sind möglich.

Day One Screenshots

P.S. Vom offline-Tagebuch habe ich mich noch nicht ganz abgewendet. Die wirklich wichtigen Informationen (sitzen, krabbeln, Zähne, etc.) werden hier nochmals in Kurzform festgehalten. Die Prosa jedoch, die landet in der App.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


× 2 = 14